Wieder wurden einige Quadratmeter Boden von Glasscherben befreit. Eine mühselige, aber leider sehr notwendige Arbeit. Die Beete wurden gepflegt und gegossen.

Ein 3-5m hoher und 10 Meter langer Wald aus Brombeeren wurde eingeebnet. Die Brombeeren drückten gegen die Gewächshauswände und Dächer, so dass dies notwendig wurde, bevor wir noch mehr Glasbruch in Kauf nehmen. Der Holunder zwischen den Gewächshäusern muss nach der Blüte auch noch etwas zurückgenommen werden. Die “Terassenplatte” wurde freigelegt und am angrenzenden Teich wurde das tote Holz von der Schatteninseite entfernt.

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *